Monatsrückblick: Januar

Roundup; Monatsrückblick; Blog

Es war still um mich die letzten Monate. Neben dem üblichen Stress zum Jahresende hin lag das insbesondere daran, dass mein Vater Mitte Dezember verstarb. Ich habe mir viel Zeit für mich genommen und einige Projekte erst einmal auf Eis gelegt. Dennoch hat nicht alles gänzlich still gestanden. Hier also ein kurzes Update zu Beginn des neuen Jahres 2022.

Schreibprojekte

VIRUS 105

Im Januar erschien Ausgabe #105 von VIRUS und ich bin natürlich auch wieder dabei. Abgedruckt im Heft ist der achtseitige Artikel “Paranoia, Dystopia und Drogenwahn: Zum 40. Todestag von Philip K. Dick”, ein zweiseitiger Beitrag über Radios im Horrorgenre in der von mir geschaffenen Rubrik “Haunted Technology” und eine Rezension der zweiten Staffel der Netflix-Serie Locke & Key.

Gleich fünf meiner Rezensionen erschienen bei Zauberwelten-Online:

Hier geht’s zur vollständigen Liste meiner Veröffentlichungen.

Sonstiges

Und ansonsten? In meiner Freizeit spiele ich mich fleißig weiter durch die Resident Evil-Titel. Derzeit steuere ich Leon durch das spanische Schloss von Ramon Salazar (Resident Evil 4). Wenn ich nicht zocke, tauche ich entweder in die bunt-sonnige Welt der Krimiserie Death in Paradise ein oder lese Tananarive Dues The Good House.

Der Essayband Kulturelle Spiegelungen zwischen H. P. Lovecraft und Deutschland geht weiter seinen Weg. Meine Schreibarbeit ist für die nächsten Wochen erst einmal beendet, bis es schließlich an eine Einleitung für den Sammelband geht. Die Essays unserer Beitragenden sind eingetrudelt und gemeinsam mit meinen Mitherausgebenden strukturiere ich derzeit den erfreulich heterogenen Band.

Ausblick

Wie immer sind bereits einige Rezensionen für Zauberwelten und auch Beiträge für VIRUS wieder in Arbeit. Neben zahlreichen Reviews im Bereich Horror, Science-Fiction und Fantasy dürft Ihr Euch auf einen Artikel über Horror Hoaxes – rein fiktionale Geschichten, die jedoch von ihrem Publikum für wahr gehalten wurden – und einen weiteren Eintrag in der Rubrik “Haunted Technology” freuen.

Für Februar erwartet Euch voraussichtlich noch eine kleine Überraschung, zu der ich derzeit noch nicht viel verraten darf. Nur so viel: Es gibt wieder was auf die Ohren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.